Klinikum Mutterhaus Mitte

 

Feldstraße 16
54290 Trier

Telefon 0651 947-0

E-Mail senden

 

Beckenbodenchirurgie und Inkontinenztherapie

Im Rahmen einer Sprechstunde erfolgt die genaue diagnostische Abklärung von Senkungs- und Inkontinenzbeschwerden. Hierfür steht unter anderem ein urodynamischer Messplatz zur Verfügung. Sowohl medikamentöse und konservative Therapieverfahren (Pessare, Beckenbodentraining), als auch sämtliche operativen Methoden kommen hier zum Einsatz. Das Spektrum der Beckenbodenchirurgie reicht vom Methoden der Rekonstruktion mit Eigengewebe bis hin zur Einlage von Prolenenetzen. Auch die Bandeinlage (TVT, TOB) zur Behandlung der Harninkontinenz wird routinemässig durchgeführt.

Interview aus der Sendung OK 54 - Gesundheit in Kooperation mit dem OK54 Bürgerrundfunk

Dr. med. Marion Klieden zum Thema Harninkontinenz