Klinikum Mutterhaus Mitte

 

Feldstraße 16
54290 Trier

Telefon 0651 947-0

E-Mail senden

 

Wir helfen bei Erkrankungen des Herzens

Welche Krankheitsbilder des Herz- und Kreislaufsystems behandeln wir?

  1. Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) – Die Pumpschwäche des Herzmuskels
    Die wichtigsten Ursachen sind die Durchblutungsstörungen des Herzens, der Herzinfarkt, der zu hohe Blutdruck, Herzklappenfehler oder Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien)
  2. Koronare Herzerkrankung – KHK
    Ablagerungen schädigen die Herzkranzgefäße. Die Adern verengen sich und der Herzmuskel erhält zu wenig Blut und Sauerstoff: Druck, Schmerzen in der Brust oder Luftnot sind die Folge.
  3. Herzklappenfehler
    In jedem Alter können Erkrankungen der vier Herzklappen auftreten. Dabei unterscheidet man Verengungen (Stenosen) von Klappenundichtigkeiten (Insuffizienzen). Gefährlich können Entzündungen der Herzklappen werden, dieses Krankheitsbild muss unverzüglich behandelt werden.
  4. Herzrhythmusstörungen – Störungen der regelmäßigen Abfolge des Herzschlags
    Das Herz kann dabei zu langsam (Bradykardie), unregelmäßg oder zu schnell (Tachykardie) schlagen. Neben vielen harmlosen Formen von Rhythmusstörungen gibt es solche, die einen Patienten bedrohen können.
  5. Synkope – die plötzliche Bewusstlosigkeit
    Für kurze Zeit steht dem Gehirn zu wenig Blut und Sauerstoff zur Verfügung, es kommt zu einer Bewusstlosigkeit.
  6. Bluthochdruck Arterielle Hypertonie

Welche Untersuchungsmethoden und Behandlungen  bieten wir Ihnen an?

  • Untersuchungen der Herzstöme: Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG
  • Ultraschalluntersuchungen des Herz und der Gefäße
  • Transösophageale Ultraschalluntersuchung – wichtig bei  Herzklappen-Krankheiten
  • Belastungstests: Spiroergometrie
  • Stress-Echokardiographie mit dynamischer Belastung mit dem Fahrradergometer oder mit Hilfe von Medikamenten; Pharmakologische Stress-Echokardiographie
  • Kipptischuntersuchung – bei unklarer plötzlicher Bewusstlosigkeit
  • In Zusammenarbeit mit der Gefäßchirurgie die Implantation von Einkammer- und Zweikammer-Herzschrittmachern oder Ereignisrecordern (Eventrecordern)
  • Im Zusammenwirken mit der Nuklearmedizin im Hause: Cardio CT, Cardio MRT und Myocardszintigraphien

Oft gelingt es mit diesen nichtinvasiven Untersuchungen, die Diagnose der Herzkrankheit zu stellen und diese dann gezielt zu behandeln.

… und wenn doch ein Herzkatheter notwendig wird?

Es besteht eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Kardiologischen Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier für Herzkatheteruntersuchungen und für kathetergestützte Rhythmusuntersuchungen und Therapien (Elektrophysiologische Untersuchungen und Ablationen).

Falls nach einer Intervention eine weitere stationäre Behandlung notwendig ist, nehmen wir Sie gerne zu uns zurück.