Klinikum Mutterhaus Mitte

 

Feldstraße 16
54290 Trier

Telefon 0651 947-0

E-Mail senden

 

Arthroskopien

Unter einem Arthroskop versteht man die Kombination verschieden dünner Rohre mit einer Staboptik (Miniaturlinse) und einem dünnen Lichtleiter aus Glasfasern, mit der eine Arthroskopie (Spiegelung von Gelenken) möglich ist, ohne das Gelenk durch große Schnitte eröffnen zu müssen.

Arthroskopische Chirurgie

Diese Art der sanften Chirurgie wird häufig auch als minimal-invasive Chirurgie (MIC) bezeichnet. Die technische Entwicklung unter Verwendung kleinster Instrumente erlaubt mittlerweile eine Vielzahl schonender Eingriffe vor allem von Knie-, Schulter-, Ellbogen- und Sprunggelenk, einschließlich Ersatzplastiken des vorderen Kreuzbands am Kniegelenk.

Vorteile der arthroskopischen Operationen

  • sofortiges Aufstehen noch am Tag der Operation auch bei Eingriffen an den Beinen
  • geringere Schmerzen im Vergleich zu großen Gelenkeröffnungen
  • sofortiges Bewegen des Gelenks ohne Ruhigstellung
  • schnellere Rehabilitation, kürzere Krankenhausaufenthalte oder sogar ambulante Behandlung