Klinikum Mutterhaus Nord

 

Theobaldstraße 12
54292 Trier

Telefon 0651 683-0

E-Mail senden

 

Die Innere Medizin im Klinikum Mutterhaus Nord

Erkrankungen der inneren Organe erscheinen den betroffenen Patienten oft besonders bedrohlich, weil der Zusammenhang zwischen geklagten Beschwerden und tatsächlich vorliegender Organerkrankung nicht sofort ersichtlich ist. In unserer Inneren Abteilung sehen wir unsere erste wichtige Aufgabe darin, in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Patienten die notwendigen Untersuchungsschritte zu planen und durchzuführen. Hierzu steht uns das auf der nächsten Seite dargestellte, reichhaltige Arsenal moderner diagnostischer Techniken zur Verfügung. Dabei besitzen unsere ärztlichen Mitarbeiter besondere Kompetenzen auf dem Gebiet der Herz- und Gefäßerkrankungen, der Magen-Darm-Erkrankungen, der Lungen- und Atemwegserkrankungen sowie der Stoffwechselerkrankungen.

Nach entsprechender Diagnostik erfolgt, ebenfalls im partnerschaftlichen Dialog mit dem Patienten, als zweiter Schritt die gezielte Therapie der aufgedeckten Gesundheitsstörung. Schwere internistische Erkrankungen und internistische Notfälle können in unserer interdisziplinären Intensivstation beatmet und weiterbehandelt werden. Zum besonderen Spektrum unseres Hauses gehört auch die medikamentöse und apparative Therapie von Herzrhythmusstörungen, wobei in Zusammenarbeit mit unserer Chirurgischen Abteilung Herzschrittmacher und Defibrillatoren implantiert werden, die bei bestehender Ermächtigung auch ambulant nachgesorgt werden können. Weitere Leistungen der Inneren Abteilung reichen über den stationären Aufenthalt hinaus, indem Patienten auch an den vielfältigen Programmen unseres „Gesundheitsparks Trier“ und der Herzsportgruppen teilnehmen können.