Klinikum Mutterhaus Nord

 

Theobaldstraße 12
54292 Trier

Telefon 0651 683-0

E-Mail senden

 

Überleitungspflege und Sozialdienst im Klinikum Mutterhaus Nord

Unsere beiden Krankenschwestern für Pflegeüberleitung sowie unsere Sozialarbeiterin ergänzen die ärztliche und pflegerische Betreuung durch fachliche Hilfe und stehen Ihnen und Ihren Angehörigen in allen Fragen zur nachstationären Versorgung als kompetente Partnerinnen zur Seite. Sie sind Ansprechpartnerinnen für die stationäre Versorgung (Kurzzeitpflege/Altenheim) nach dem Krankenhausaufenthalt und unterstützen Sie bei der Platzsuche sowie bei der Beantragung/Kostenregelung.

Die Mitarbeiterinnen beraten Sie zu allen unterstützungs-/hilfebedarfsrelevanten Problemen im Übergang der stationären in die häusliche Versorgung und sorgen frühzeitig für eine koordinierte Überleitung in den häuslichen Bereich. Nach Empfehlung des behandelnden Arztes beantragen sie Rehabilitationsmaßnahmen und organisieren die möglichst nahtlose Verlegung in eine geeignete Klinik. Sie beraten ausführlich über ambulante nachstationäre Beratungs- und Therapieangebote und entsprechende Kontakte. 

Als Angehörige oder Betroffene erhalten Sie bei unseren Mitarbeiterinnen der Pflegeüberleitung und des Sozialdienstes umfassende Informationen über Vollmachten, Patientenverfügung und gesetzliche Betreuung. Falls erforderlich, wird letztere beim zuständigen Amtsgericht angeregt. 

Die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes und der Pflegeüberleitung beraten sie kompetent über Leistungen der Kranken- und Pflegekassen und vermitteln qualifizierte Partner zur Unterstützung in der Krankheitsbewältigung.   

Kontakt

Monika Hank

Krankenschwester
Pflegeüberleitung

Tel. 0651 683-42783

E-Mail

Petra Uhrmacher

Krankenschwester
Pflegeüberleitung

Tel. 0651 683-42229

E-Mail

Ursula Orth

Dipl.-Soz.-Pädagogin (FH)

Tel. 0651 683-42781

E-Mail