Über Uns

 

Organisation der Erstkontakte durch Lieferanten im Geschäftsbereich Zentrale Dienste

Der  Erstkontakt durch die Außendienstmitarbeiter der Industrie mit dem Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen geschieht ausschließlich über die Abteilung Zentrale Dienste. Ausgenommen sind apothekenpflichtige Produkte, die über die Apotheke beschafft werden.

Alle im Klinikum stattfindenden Aktivitäten der Industrievertreter werden  mit der Abteilung Zentrale Dienste abgesprochen und von dort gesteuert. Produkt- und Gerätetests, die leihweise bzw. zur Probe von der Industrie überlassen werden, dokumentiert die Abteilung Zentrale mit Hilfe von

Produktbeurteilungen

Der Lieferant stellt ein Angebot zur Verfügung. Ist das Angebot wirtschaftlich, erhält der Industrievertreter einen Produktbeurteilungsbogen für die zu testende Ware. Er bekommt einen Testansprechpartner im Klinikum benannt, bei  dem das Produkt hauptsächlich angewendet wird.

Nach Testung beurteilt der Anwender die Ware in Bezug auf Qualität,  Handhabung und Sicherheit. Ebenfalls wird hinterfragt, ob ein schon vorhandenes, gleichwertiges Produkt durch dieses ersetzt werden kann. Nach der Testung erfolgt zunächst eine Beurteilung durch die Klinikhygiene auf Unbedenklichkeit und ökologische Aspekte. Nach Rücklauf des  Formulars in die Abteilung Zentrale Dienste wird entschieden, ob eine Produktumstellung erfolgt.

Die Testung eines Gerätes geschieht mit Hilfe einer Probestellung für Leihgeräte

Es werden Probestellung zu Testzwecken von Produktinnovationen und Investitionsvorhaben, die über die Investitionsplanung eingestellt sind, vorgenommen.

Hier stellt die Abteilung Zentrale Dienste ebenfalls ein entsprechendes Formular zur Verfügung, in der die Daten der Geräteleihstellung (Name, Funktion, Betriebsort etc.) aufgenommen werden. Der Vertrag wird vom Industrievertreter sowie der Abteilung Zentrale Dienste unterzeichnet. Die Gerätestellung erfolgt dann nach Absprache mit der Medizintechnik sowie der Abteilung Hygiene beim Anwender.

Nach Abschluss der Leihstellung erfolgt wiederum der Rücklauf in die Abteilung Zentrale Dienste, in der ebenfalls nach Prüfung ggf. Beschaffung erfolgt.