31.10.2018

Stolpersteine am Klinikum Mutterhaus Nord

Gedenkstelle wurde um zwei weitere Steine ergänzt


Der Künstler Gunter Demnig hat am 30. Oktober in Trier zwei weitere Stolpersteine in der Engelstraße 15/17 gelegt: für das Ehepaar Katharina und Peter Breier. 

In den Jahren 1934 bis 1944 wurden im Trierer Elisabethkrankenhaus Frauen, Männer und Kinder zwangssteriliert. Seit 2016 ist das Krankenhaus einer von drei Standorten des Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH Trier.

 

Hintergrund

Der Künstler Gunter Demnig erinnert an die Opfer der NS-Zeit, indem er vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir einlässt. Inzwischen liegen Stolpersteine in 1265 Kommunen Deutschlands und in einundzwanzig Ländern Europas. In Trier sind es bereits 237 Stolpersteine.

Weitere Informationen: www.stolpersteine.eu