Sind stolz auf die zwei neuen E-Autos: Kai Lickes, Leiter des Einkaufs, Jörg Uth vom Fahrdienst, Oliver Zimmer, kaufmännischer Geschäftsführer, Detlev Bell, Leiter des Hol- und Bringediensts (von links).

12.05.2021

Neue E-Autos für Transportfahrten

Klinikum Mutterhaus investiert in Elektromobilität


Gleich zwei neue E-Autos hat Oliver Zimmer, kaufmännischer Geschäftsführer, an Mitarbeiter des Klinikums übergeben können: Beförderte der Hol- und Bringedienst bisher immer mit einem tuckernden „Traktor“ mit Verbrennungsmotor Möbel und Geräte rund um den Standort Mitte, sind Detlev Bell und sein Team jetzt nahezu lautlos mit dem Elektro-Transportfahrzeug der Firma Goupil auf dem Gelände unterwegs. Eine „Tankfüllung“ reicht für 80 Kilometer. In rund einer halben Stunde ist das Auto wieder an einer klinikeigenen Ladestation aufgeladen.


Auch Jörg Uth, der Materialien zwischen den Standorten Ehrang, Mitte und Nord und den MVZ transportiert, hat ein neues - und vor allem größeres - E-Auto bekommen: Der Kofferraum des Volkswagen ID4 bietet deutlich mehr Platz, sodass Uth mehr Dinge gleichzeitig auf seinen Fahrten mitnehmen kann. Das Vorgängerfahrzeug, ein E-Golf, ist jetzt in die Fahrzeugflotte der Mitarbeiter-Autos übergegangen und kann für Dienstfahrten ausgeliehen werden.