Fünf Hebammen haben ihre Ausbildung am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen erfolgreich absolviert: Von links in der vorderen Reihe Iris Molitor, Sarah Weber, Christina Barzen, Lena Diedrich und Tammy Kesseler. Mit den Berufsstarterinnen freuen sich von links in der hinteren Reihe: Pflegedirektor Stephan Lutz, Pflegedienstleiter Patrick Föhr, Kreißsaalleiterin Kirsten Emmerich-Jager, Praxisanleiterin Jana Berns, die stellv. Kreißsaalleiterin Julia Lauterbach und die Pflegedienstleiterin für die Kinderbereiche Verena Backendorf. Foto: Raphael Wlotzki, Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen

06.10.2021

Hebammen ausgebildet

Die ersten fünf Hebammen am Klinikum Mutterhaus haben Ihre Ausbildung erfolgreich absolviert


Werdende Eltern beraten, die Geburt mit den Schwangeren vorbereiten, Kinder zur Welt bringen, beraten und nachsorgen. Das Berufsbild der Hebamme bzw. des Entbindungspflegers ist vielfältig, abwechslungsreich und nah am Menschen. Medizinische und klinische Expertise ist für die Hebammen ebenso wichtig wie der einfühlsame Umgang mit den Familien, die ein Kind erwarten.

 

Willkommen im Team!

 

Die erste Gruppe von fünf jungen Auszubildenden am Trierer Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen haben nun ihr Examen bestanden. „Wir sind sehr glücklich, dass wir zwei frisch examinierte Hebammen direkt in unseren Kreißsaal übernehmen können“, freut sich Pflegedirektor Stephan Lutz. Die Hebammen haben ihre Ausbildung am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Kooperation mit der Hebammenschule des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer abgeschlossen.