Aktuelle Nachrichten

 

Mittwochs im Mutterhaus: „Handwerk Chirurgie" - Erkrankungen der Hand

19.02.2020

Im Rahmen der Reihe Mittwochs im Mutterhaus lädt das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen alle Interessierten zu einem Infoabend rund um das Thema Handerkrankungen ein. Dazu referiert und berät der Chefarzt der Unfallchirurgie Christoph Pohl am 19. Februar von 18:00 bis 19:30 Uhr in der August-Antz-Straße 22. Der Eintritt ist frei.

Die Hand ist ein mechanisches Wunderwerk des Körpers: Ein komplexes Zusammenspiel aus Knochen, Sehnen, Bändern, Gelenken, Muskeln und Nerven gibt uns mit der Bewegungsfreiheit auch die Freiheit, unseren Alltag selbstständig zu meistern. Aber so vielfältig, wie die Hand aufgebaut ist, so vielfältig sind auch die möglichen Beschwerden, die teilweise plötzlich auftreten können. Was tun, wenn sich die Hand irgendwann nicht mehr richtig steuern lässt? Wir neigen dazu, uns an Einschränkungen zu gewöhnen, aber ist das die einzige Option? Wann lohnt sich der Gang zum Arzt und was für eine Ursache kann sich hinter Erkrankungen an der Hand verstecken? Über diese und weitere Fragen wird Christoph Pohl referieren. Im Anschluss steht der Chefarzt für persönliche Fragen zur Verfügung.

Referent: Christoph Pohl

Wo: Klinikum Mutterhaus Ehrang, August-Antz-Straße 22, 54293 Ehrang

Wann: Mittwoch, 19. Februar 2020, 18.00 Uhr

 

Linktipp:

Alle Termine der Reihe "Mittwochs im Mutterhaus" auf einen Blick