Gesundheit ist ein hohes Gut
Achten Sie auf sich und Ihre Familie

Vorsorgeuntersuchungen, Selbsthilfegruppen, gute Ernährung und viel Bewegung. Es gibt viele Wege, gesund zu bleiben. Wir sind an Ihrer Seite. 

 

Unsere Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen

„Guter Start ins Kinderleben" ist Teil des Kinderschutzes und wird in den Geburtskliniken in Rheinland-Pfalz angeboten. Gefördert wird es von der Bundesstiftung „Frühe Hilfen“.

Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen (FGKIKP) sind Teil des Kinderschutzprojektes „Guter Start ins Kinderleben“, das von der Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ gefördert wird. Sie sind Kinderkrankenschwestern mit langjähriger Berufserfahrung und einer zweijährigen Zusatzqualifikation.

Sie arbeiten koordinierend auf den Wöchnerinnenstationen und Kreißsälen in den Häusern Mitte und Ehrang sowie in der Kinderintensiv- und der Frühgeborenenstation. Sie stehen den Eltern frühzeitig bei allen Fragen und Problemen im Behandlungsteam als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Sie sind damit eine wichtige Ergänzung und unterstützten die Hebammen und Kinderkrankenschwestern auf den entsprechenden Stationen.

Bei Ihrem Aufenthalt bieten Ihnen die Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen unverbindlich ihre Unterstützung an. Das kann z. B. die Vermittlung einer Nachsorgehebamme oder der Kontakt zu einer Elterngruppe sein. Ob Sie das Angebot annehmen möchten, bleibt selbstverständlich Ihnen selbst überlassen.

Vielen Müttern kann es bereits helfen, sich bei jemandem über ihre Sorgen aussprechen zu können. Die Familienkinderkrankenschwestern stehen auch in engem Kontakt mit dem Kindersozialdienst und der Seelsorge im Klinikum und können bei Bedarf professionelle Hilfe vermitteln.

Gerade in belastenden Situationen, wie z. B. bei drohender Frühgeburt oder Erkrankung des Neugeborenen, können die Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen durch ihr Fachwissen und ihre Kenntnisse der Abläufe im Klinikum den Eltern viele Ängste nehmen. Sie geben beispielsweise Auskünfte über Ernährungsfragen, Stationsabläufe, Besuchszeiten oder weiterführende Hilfsangebote. Sie begleiten Mütter, die bei Problemen in der Schwangerschaft bereits stationär aufgenommen wurden.

Unsere Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen stehen Ihnen unterstützend zur Seite und beraten Sie gerne in allen Fragen rund ums Kind.