Klinikum Mutterhaus Mitte

 

Feldstraße 16
54290 Trier

Telefon 0651 947-0

E-Mail senden

 

Innere Medizin 3: Kardiologie im Klinikum Mutterhaus

Mit dem Aufbau der Abteilung Innere Medizin 3 – Kardiologie hat sich die Betreuung von Herzpatienten im Klinikum Mutterhaus durch die neuen Möglichkeiten vor Ort und die kurzen Wege deutlich verbessert.

Die bereits vorhandenen, umfassenden diagnostischen Möglichkeiten im Klinikum Mutterhaus Mitte werden durch die Etablierung der Kardiologie weiter ausgebaut. In optimaler Lage, unmittelbar neben OP-Bereich und Intensivstation steht seit Dezember 2017 ein eigenes Herzkatheter-Labor zur Verfügung. Diese hochmoderne Möglichkeit der Diagnostik und Therapie steht den Patienten am Klinikum Mutterhaus zur Verfügung. 

In enger Zusammenarbeit mit der Radiologie und Nuklearmedizin halten wir die gesamte Palette der nichtinvasiven Diagnostik mittels Kardio-CT, Kardio-MRT und Myokardszintigraphie vor, um bereits im Vorfeld zu klären, ob ein Patient eine Herzkatheter-Untersuchung benötigt.

Die modernste Technik des Herzkatheter-Labors kann neben der Behandlung von koronaren auch bei der Behandlung von strukturellen Herzerkrankungen zum Einsatz kommen. Durch die Einbindung verschiedener Verfahren wie Druckdrahtmessung (FFR), Bildgebung im Gefäß (OCT) und 3D-Echokardiographie werden Eingriffe optimal gesteuert.

Neben der Notfallbehandlung wird den Patienten das gesamte Spektrum von Koronareingriffen, aber auch beispielsweise Vorhofohr (LAA)- und ASD-Verschluss geboten. Bei Herzrhythmusstörungen können bei Bedarf Herzschrittmacher und Defibrillatoren (ICD, CRT-D) implantiert werden.

Immer häufiger haben Patienten nicht nur Herzprobleme, sondern auch andere Erkrankungen. In einem solchen Fall sollten diese nicht isoliert betrachtet werden, sondern ein krankheitsübergreifendes Therapiekonzept entwickelt werden.

Die Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen und den anderen Standorten des Klinikums Mutterhaus ist uns sehr wichtig. Wir wollen eine umfassende kardiologische Versorgung für Patienten im Mutterhaus Nord und Ehrang genauso sicherstellen wie eine optimale Weiterbetreuung von kardiologischen Patienten, z.B. durch Altersmediziner.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus und durch die engen persönlichen Verbindungen zur Universitätsmedizin Mainz ist das Klinikum zum Wohle der Patienten eng mit einem universitären medizinischen Zentrum verknüpft. Dies stärkt die Patientenversorgung in komplexen Fällen und unterstützt die Aus- und Weiterbildung unserer Ärzte und angehenden Mediziner.

Wir sind froh, für die Menschen in der Region Trier tätig zu sein.

Dr. med. Frank Patrick Schmidt
Chefarzt