Klinikum Mutterhaus Mitte

 

Feldstraße 16
54290 Trier

Telefon 0651 947-0

E-Mail senden

 

Repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS)

Die Indikation zur Anwendung besteht unter anderem beim Vorliegen einer therapierefraktären Depression oder als ergänzende Strategie zu einer bestehenden Pharmakotherapie.

Es handelt sich um eine nichtinvasive Applikation von elektromagnetischen Impulsen/ Reizserien v.a. über dem linken dorsolateralen präfrontalen Cortex, also einen bestimmten Bereich im hinteren Stirnlappen des Gehirns, mittels einer Stimulationsspule. 

Die Methode ist sehr gut verträglich und besitzt eine hohe Akzeptanz unter unseren Patienten. Nach heutigem Kenntnisstand erfolgt die Wirkung über langfristige regenerative Effekte, die überdauernde Modulation der pathologischen Rhythmik neuronaler Netzwerke im Gehirn, sowie der Beeinflussung von Botenstoffsystemen.

 

Koordinierender Oberarzt:

Dr. med. univ. Kim Marc Rasquin

Tel. 0651 947-3235 oder -3238