Klinikum Mutterhaus Mitte

 

Feldstraße 16
54290 Trier

Telefon 0651 947-0

E-Mail senden

 

Das Viszeralonkologische Zentrum am Klinikum Mutterhaus in Trier

Das Viszeralonkologische Zentrum vereint die Behandlung verschiedener onkologischer Erkrankungen bestimmter Eingeweide. Dazu zählen im Klinikum Mutterhaus onkologische Erkrankungen des Darms, der Speiseröhre (Ösophagus), des Magens und der Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Die Behandlung erfolgt in den jeweils spezialisierten Zentren: Darmkrebszentrum, Ösophaguskrebszentrum, Magenkrebszentrum und Pankreaskrebszentrum. 

Das Viszeralonkologische Zentrum ist zugleich Bestandteil des Onkologischen Zentrums am Klinikum Mutterhaus. Durch den engen Austausch im Zentrum und die Zusammenarbeit Hand in Hand mit anderen internen sowie externen Partnern, verbessern wir stetig die Behandlung der uns anvertrauten Patienten. Neben medizinisch-fachlicher Kompetenz spielen auch Maßnahmen eine wichtige Rolle, die den ganzen Menschen betrachten und behandeln. Dazu zählen

  • Krankengymnastik,
  • Sozialdienst,
  • seelsorgerische Betreuung,
  • psychoonkologische Betreuung,
  • die Stomatherapie,
  • die Ernährungsberatung,
  • Informationen über genetische Themen und
  • die Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen.

Grundlage unseres Handelns ist das Leitbild des Klinikums Mutterhaus. Wir möchten alle unsere Patienten über Inhalte und Vorgehensweisen so informieren, dass sie, wenn möglich auch mit den Angehörigen, eine Grundlage haben, um Entscheidungen treffen zu können. Auf ihrem Weg dorthin werden die Patienten von allen Partnern des Viszeralonkologischen Zentrums begleitet.