X schliessen

Suche

X schliessen

Kontaktnummern für den Notfall

Klinikum Mutterhaus Mitte

Erste Anlaufstelle für Erwachsene: 
Zentrale Aufnahme mit Leitstelle

Tel.: 0651 947-2451

Ärztliche Bereitschaftspraxis

Tel.: 116117

Erste Anlaufstelle für Kinder: Zentrale Aufnahme Kinder / Kinderambulanzen

Tel.: 0651 947-2656  oder 
        0651 947-2657

Gynäkologie/Geburtshilfe: 
24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-2638

Anonyme Spurensicherung (ASS) nach einer Sexualstraftat    

Tel. 0651 947-2632  (07:30-16:00 Uhr)
Tel. 0651 947-0        (16:00-07:30 Uhr)

HNO: 24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-0

 

Klinikum 
Mutterhaus Nord

Zentrale         
Tel.: 0651 683-0
MENU

Auf einen Blick

Eine besonders enge Zusammenarbeit besteht innerhalb des Kinderzentrums mit der Kinder- und Jugendmedizin und der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Unsere interdisziplinäre Vernetzung im Klinikum zeigt sich in regelmäßigen Röntgenbesprechungen, Visiten auf der Frühgeborenen-Intensivstation und fachübergreifender Beratung bei Fehlbildungen sowie gemeinsamen Fortbildungen sowie Schwangerenberatung in der geburtshilflichen Ultraschallsprechstunde. 

Bei uns steht der Patient im Zentrum

Wir sind eine von nur zwei eigenständigen Hauptfachabteilungen für Kinderchirurgie in Rheinland-Pfalz. Als spezialisierte Abteilung für chirurgische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen sind wir im Kinder- und Perinatalzentrum Level 1 eng vernetzt, sowohl im Haus als auch mit niedergelassenen Arztpraxen. In regelmäßigen Besprechungen mit den Radiologinnen und Radiologen werden Befunde erörtert. 
Unsere Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte und nicht-medizinische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich als Team um unsere Patientinnen und Patienten und deren Eltern. 

Die Teilnahme an Qualitätssicherungsprojekten:

  • der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie
  • am Neugeborenenregister KiRaFe (Kinderregister für angeborene Fehlbildungen
  • an den Qualitätssicherungsmaßnahmen der CTT-Krankenhäuser
  • nosokomiale Infektionen 
  • der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (zertifizierte Kinderschutzgruppe)

garantieren einen hohen medizinischen Standard. Durch die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen und gezielte Schwerpunkttätigkeit (jeder Ärztin und jeder Arzt der Kinderchirurgie betreut besondere Aufgabenbereiche) wird dieser kontinuierlich verbessert.