X schliessen

Suche

X schliessen

Kontaktnummern für den Notfall

Klinikum Mutterhaus Mitte

Erste Anlaufstelle für Erwachsene: 
Zentrale Aufnahme mit Leitstelle

Tel.: 0651 947-2451

Ärztliche Bereitschaftspraxis

Tel.: 116117

Erste Anlaufstelle für Kinder: Zentrale Aufnahme Kinder / Kinderambulanzen

Tel.: 0651 947-2656  oder 
        0651 947-2657

Gynäkologie/Geburtshilfe: 
24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-2638

Anonyme Spurensicherung (ASS) nach einer Sexualstraftat    

Tel. 0651 947-2632  (07:30-16:00 Uhr)
Tel. 0651 947-0        (16:00-07:30 Uhr)

HNO: 24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-0

 

Klinikum 
Mutterhaus Nord

Zentrale         
Tel.: 0651 683-0
MENU

Qualitäts- und Risikomanagement

Auf Grundlage des § 135a SGB V und der Qualitätsmanagement-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschlusses erfüllen wir im Klinikum Mutterhaus die Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagementsystem.

Hierzu ist ein System nach der DIN EN ISO 9001:2015, den Anforderungen an eine christliche Unternehmenskultur der proCumCert sowie den Managementanforderungen der Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst  und Wohlfahrtpflege an den Arbeitsschutz etabliert und kontinuierlich weiterentwickelt.

 

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte sind u. a.:

  • Planung, Einführung, Überprüfung und kontinuierliche Entwicklung des Qualitäts- und Risikomanagementsystems (QRM-System)
  • Betreuung der Zertifizierung am gesamten Klinikum Mutterhaus
  • Weiterentwicklung der Fehler- und Sicherheitskultur sowie Etablierung von Sicherheitsmaßnahmen 
  • Schaffung einer Standardisierung und Transparenz  der Abläufe und Prozesse
  • Vor- und Nachbereitung, Durchführung bzw. Begleitung interner und externer Audits/Zertifizierungen
  • CIRS (critial incident reporting system)
  • Koordination und Überprüfung der Maßnahmen zur Verbesserung, die sich aus den Audits, den Befragungen oder dem Fehlermanagement ergeben
  • Beratung und Schulung der Mitarbeiter zu qualitäts- und risikorelevanten Themen 
  • Sicherstellung des normkonformen Dokumentenmanagements
  • Durchführung von Qualitätszirkeln
  • Erstellung der jährlichen Qualitätsberichte nach § 136b SGB V
  • Durchführung von Fall-  und Prozessanalysen 

 

Wir lassen uns regelmäßig an unserer Qualität messen und wurden ausgezeichnet

Das Qualitätsmanagement im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen ist nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Zudem erfüllen wir die Anforderungen an den Arbeitsschutz nach der MAAS-BGW und die Anforderungen an ein christliches Haus nach pCC.
 
Weiterhin sind unsere spezialisierten Zentren nach den entsprechenden Anforderungen der medizinischen Fachgesellschaften zertifiziert. Einen Überblick dazu finden Sie hier.
 

Die aktuellen Qualitätsberichte des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen

Seit dem Jahr 2005 sind Krankenhäuser gesetzlich verpflichtet, regelmäßig strukturierte Qualitätsberichte zu veröffentlichen. Die Berichte dienen der Information von Patientinnen und Patienten und Versicherten sowie den einweisenden und im Anschluss an die Krankenhausbehandlung weiter betreuenden Ärztinnen und Ärzten. Den Krankenkassen bieten sie eine Orientierungshilfe.

Das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen stellt seine Leistungen und Qualität gerne dar. Die hier aufgeführten Daten und Fakten informieren transparent über die Möglichkeiten der Behandlung im Klinikum Mutterhaus.


Unter den Links können Sie alle detaillierten Berichte im PDF einsehen:

Qualitätsbericht 2020 für das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen Ehrang

Qualitätsbericht 2020 für das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen Mitte und Nord


Weitere Informationen zu den gesetzlichen Qualitätsberichten finden Sie auf den
Seiten des Gemeinsamen Bundesausschusses

Ihre Ansprechpartnerinnen

Lisa Trampert

Teamleiterin
Tel.: 0651 947-84563

Kontakt

Anna Graff

Tel.: 0651 947-82982

E-Mail

Maike Prim

Tel.: 0651 947-83084

E-Mail

Lena Rieder

Tel.: 0651 947-82867

E-Mail