Klinikum Mutterhaus Mitte

 

Feldstraße 16
54290 Trier

Telefon 0651 947-0

E-Mail senden

 

Die HNO / Kopf- und Halschirurgie im Klinikum Mutterhaus

Die Abteilung für HNO / Kopf- und & Halschirurgie am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier wächst seit über 40 Jahren. Mit 77 stationären Betten im Landeskrankenhausplan, 5000 Operationen pro Jahr und einer Ambulanz mit über 10.000 Patientinnen und Patienten pro Jahr ist sie die größte in Rheinland-Pfalz. Ihr Versorgungsgebiet umfasst den Großraum Trier – die nächsten HNO-Hauptfachabteilungen befinden sich in Koblenz, Mainz, Saarbrücken und Kaiserlautern.

Um dem Versorgungsauftrag gerecht zu werden bietet die Abteilung alle operativen und konservativen Leistungen des Fachgebietes. Schwerpunkte bestehen in der Onkologie (Kopf-Hals-Tumorzentrum), dem Grenzgebiet zur Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, der Phoniatrie, Pädaudiologie und Hörstörungen (Hörzentrum).

Die Patientenversorgung erfolgt in einer modernen Ambulanz, fachspezifischen Stationen für Erwachsene und Kinder und in vier hochspezialisierten OPs. An 365 Tagen im Jahr wird der HNO-Notdienst für die Region Trier geleistet. Ein angeschlossenen MVZ erweitert das ambulante Behandlungsangebot.
Unser Ziel ist es eine qualitativ hochwertige HNO und Kopf-Halschirurgische Versorgung des Großraumes sicherzustellen. Hierzu werden regelmäßig neue, bewährte Therapieverfahren etabliert und Behandlungsergebnisse werden durch konsequentes Qualitätsmanagement überprüft.

Für Kritik und Anregung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Dr. med Peter Kress und Dr. med Peter Schäfer
Chefärzte