Klinikum Mutterhaus Mitte

 

Feldstraße 16
54290 Trier

Telefon 0651 947-0

E-Mail senden

 

Die Nuklearmedizin am Klinikum Mutterhaus

In der nuklearmedizinischen Abteilung des Klinikums Mutterhaus werden alle diagnostischen und therapeutischen Verfahren des Fachgebietes durchgeführt. Die Abteilung nimmt regelmäßig an den Tumorkonferenzen und röntgenologischen Falldemonstrationen teil.
Es stehen mehrere Doppelkopf-gammakameras, zum Teil mit einer integrierten hochauflösenden Computertomographie (CT), zur Verfügung. Diese führen zu einer exzellenten Präzision in der Früherkennung und Stadieneinteilung evtl. Tumoren.

Ein besonderer Schwerpunkt, Alleinstellungsmerkmal und in der Spezialisierung besonders hervorzuheben ist die seit Jahren durchgeführte PET-CT-Untersuchung zur Darstellung des Stoffwechsels verschiedener Tumoren, deren Einteilung in gut- und bösartig, bzw. deren umfassende bildgebende Stadieneinteilung vor einer evtl. Therapie.
Die Abteilung verfügt weiterhin über ein GMP-konformes radiochemisches Syntheselabor zur Herstellung radioaktiver Medikamente, sogenannter Radiopharmaka, mit deren Hilfe im PET-CT Tumoren funktionell dargestellt und ergebnisabhängig anschließend in der nuklearmedizinischen Therapiestation behandelt werden.