X schliessen

Suche

X schliessen

Kontaktnummern für den Notfall

Klinikum Mutterhaus Mitte

Erste Anlaufstelle für Erwachsene: 
Zentrale Aufnahme mit Leitstelle

Tel.: 0651 947-2451

Ärztliche Bereitschaftspraxis

Tel.: 116117

Erste Anlaufstelle für Kinder: Zentrale Aufnahme Kinder / Kinderambulanzen

Tel.: 0651 947-2656  oder 
        0651 947-2657

Gynäkologie/Geburtshilfe: 
24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-2638

Anonyme Spurensicherung (ASS) nach einer Sexualstraftat    

Tel. 0651 947-2632  (07:30-16:00 Uhr)
Tel. 0651 947-0        (16:00-07:30 Uhr)

HNO: 24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-0

 

Klinikum 
Mutterhaus Nord

Zentrale         
Tel.: 0651 683-0
MENU

Weltpankreaskrebstag 2022

Zeichen der Zuversicht

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) ist ein kleines Organ zwischen Milz, Leber und Magen mit lebenswichtigen Funktionen.

Am Weltpankreaskrebstag erstrahlt der Hubschrauberlandeplatz des Klinikums Mutterhaus in Lila.

Anlässlich des Weltpankreaskrebstages am 17. November erstrahlt der Hubschrauberlandeplatz am Klinikum Mutterhaus in Lila – so will das Klinikum das Bewusstsein für Bauchspeicheldrüsenkrebs stärken.

 

Die Bauchspeicheldrüse ist ein kleines Organ zwischen Milz, Leber und Magen mit lebenswichtigen Funktionen: Sie produziert Verdauungsenzyme und Hormone, die den Blutzuckerspiegel regulieren. Eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse kann tödlich enden. „Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den aggressivsten und bösartigsten Tumoren und bietet im fortgeschrittenen Zustand nur geringe Überlebenschancen, weil er dann oftmals nicht mehr operierbar ist und schon früh gestreut hat“, erklärt Prof. Dr. med. Pan Decker, Leiter des Pankreaskrebszentrums am Klinikum Mutterhaus.

 

Da Bauchspeicheldrüsenkrebs oftmals keine oder nur sehr unspezifische Symptome verursacht, bleibt er oft unentdeckt. In der Forschung läuft die Entwicklung von Screeningmethoden zur besseren Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs auf Hochtouren. Die frühzeitige Diagnose und richtige Therapie kann lebensrettend sein. „Wenn frühzeitige Veränderungen der Bauchspeicheldrüse erkannt werden – oftmals als Zufallsbefund, kann die Entstehung von Bauchspeicheldrüsenkrebs verhindert werden“, so Decker. Schonende minimalinvasive Operationsverfahren sind im Klinikum Mutterhaus fest etabliert und bieten den Patienten eine sichere und effiziente Behandlung. „Am Weltpankreaskrebstag möchten wir uns gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs stark machen, in der Hoffnung, dass medizinische Fortschritte künftig höhere Heilungschancen versprechen. Der lila erleuchtete Landeplatz soll daran erinnern und unseren Patienten Zuversicht schenken“, betont Dr. med Rolf Mahlberg, Leiter des Onkologischen Zentrums am Klinikum Mutterhaus.