Über Uns

 

Bedingungen zur Behandlung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Berwerbungen

Der Umgang mit Ihren dem Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH (kurz: „Klinikum“) zur Verfügung gestellten Daten erfolgt in Übereinstimmung mit den rechtlichen Vorschriften, insbesondere denen des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG).

Das Klinikum legt besonderen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogener Daten. Alle Daten, die im Rahmen Ihrer Bewerbung durch das Klinikum erhoben, verarbeitet und gespeichert werden, sind daher nach bestem Wissen durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unbefugte Zugriffe und Manipulationen geschützt.

Ihre schriftliche Bewerbung

Bei schriftlichen Bewerbungen werden Ihre Daten im Bewerbermanagementsystem des Klinikums eingegeben und Ihre Dokumente eingescannt. Nach Beendigung der Bearbeitung Ihrer Bewerbung durch das Klinikum werden Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens nach sechs Monaten gelöscht. Ihre Original-Bewerbungsunterlagen werden vernichtet. Unterlagen bzgl. einer Initiativbewerbung werden seitens des Klinikums ebenfalls zerstört, es sei denn Ihrerseits wird ein frankierter Rückumschlag zur Rücksendung der Bewerbung beigefügt.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass das Klinikum Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung Ihrer Bewerbung erheben, verarbeiten und nutzen darf. Außerdem erklären Sie sich damit einverstanden, dass im Falle einer erfolgreichen Bewerbung Ihre personenbezogenen Daten in Ihre Personalakte übernommen werden, wo sie unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben gespeichert und genutzt werden.
Zugriff auf Ihre gespeicherten Daten haben nur die zur Besetzung von freien Stellen jeweils notwendigen Personen und ein Dienstleister des Klinikums, mit welchem eine Auftragsverarbeitung besteht, die den Schutz Ihrer personenbezogener Daten sicherstellt. Die Daten dürfen von den Mitarbeitern des Klinikums und von den Mitarbeitern des Dienstleisters nicht für andere, insbesondere eigene Zwecke genutzt werden.  Ferner  haben sich die Mitarbeiter des Klinikums und die Mitarbeiter des Dienstleisters zur Geheimhaltung verpflichtet.
Zugang zu Ihren Daten haben nur berechtigte und zur Verschwiegenheit verpflichtete Personen. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
Sie stellen sicher, dass die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten wahrheitsgemäß, richtig, eindeutig und aktuell sind.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die betreffenden Daten werden dann umgehend gelöscht.

Bitte schicken Sie uns in diesen Fällen eine E-Mail unter Angabe Ihres vollständigen Namens an folgende Adresse: personalmanagement©mutterhaus.de.

Ihre Online-Bewerbung

Die Durchführung der Online-Bewerbung erfordert die Bekanntgabe personenbezogener Daten. Mit Aktivierung der Check-Box erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass das Klinikum Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung Ihrer Bewerbung erheben, verarbeiten und nutzen darf. Außerdem erklären Sie sich damit einverstanden, dass im Falle einer erfolgreichen Bewerbung Ihre personenbezogenen Daten in Ihre Personalakte übernommen werden, wo sie unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben gespeichert und genutzt werden.

Die Speicherung der Daten erfolgt verschlüsselt in einem zertifizierten Rechenzentrum in den Niederlanden. Die Datenübertragung erfolgt im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung zwischen dem Klinikum und dem Rechenzentrum. Insoweit besteht mit dem Rechenzentrum ein Vertrag als Auftragsverarbeiter, der einen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherstellt.

Zugriff auf Ihre gespeicherten Daten haben nur die zur Besetzung von freien Stellen jeweils notwendigen Personen sowie der technische Support unseres Dienstleisters. Die Daten dürfen von den Mitarbeitern des Klinikums und von den Mitarbeitern des Dienstleisters nicht für andere, insbesondere eigene Zwecke genutzt werden.  Ferner  haben sich die Mitarbeiter des Klinikums und die Mitarbeiter des Dienstleisters zur Geheimhaltung verpflichtet.

Ihre Daten werden darüber hinaus für die Erstellung von anonymisierten Statistiken über den Bewerbungsprozess für interne Zwecke verwendet. Dem stimmen Sie durch die Aktivierung der Check-Box ebenfalls zu.

Zugang zu Ihren Daten haben nur berechtigte und zur Verschwiegenheit verpflichtete Personen. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Sie stellen sicher, dass die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten wahrheitsgemäß, richtig, eindeutig und aktuell sind.

Die Löschung der Daten erfolgt ebenfalls spätestens sechs Monate nach Beendigung der Bearbeitung.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die betreffenden Daten werden dann umgehend gelöscht.

Bitte schicken Sie uns in diesen Fällen eine E-Mail unter Angabe Ihres vollständigen Namens an folgende Adresse: personalmanagement©mutterhaus.de.

Ihre E-Mail-Bewerbung

Bezüglich der Bewerbung der E-Mail gelten die oben benannten Regelungen für die schriftliche Bewerbung entsprechend.
Es erfolgt in jedem Fall eine datenschutzkonforme Löschung spätestens sechs Monate nach der Bearbeitung.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass das Klinikum Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung Ihrer Bewerbung erheben, verarbeiten und nutzen darf. Außerdem erklären Sie sich damit einverstanden, dass im Falle einer erfolgreichen Bewerbung Ihre personenbezogenen Daten in Ihre Personalakte übernommen werden, wo sie unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben gespeichert und genutzt werden.
Zugriff auf Ihre gespeicherten Daten haben nur die zur Besetzung von freien Stellen jeweils notwendigen Personen. Die Daten dürfen von den Mitarbeitern des Klinikums und von den Mitarbeitern des Dienstleisters nicht für andere, insbesondere eigene Zwecke genutzt werden.  Ferner  haben sich die Mitarbeiter des Klinikums und die Mitarbeiter des Dienstleisters zur Geheimhaltung verpflichtet.
Zugang zu Ihren Daten haben nur berechtigte und zur Verschwiegenheit verpflichtete Personen. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
Sie stellen sicher, dass die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten wahrheitsgemäß, richtig, eindeutig und aktuell sind.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die betreffenden Daten werden dann umgehend gelöscht.

Bitte schicken Sie uns in diesen Fällen eine E-Mail unter Angabe Ihres vollständigen Namens an folgende Adresse: personalmanagement©mutterhaus.de.

Unser Bewerberpool

Sollte das Klinikum für Sie zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung keine passende Stelle vakant haben, das Klinikum aber aufgrund Ihres Profils zu der Auffassung gelangt, dass Ihre Bewerbung auch für andere Bereich des Klinikums oder zu einem späteren Zeitpunkt interessant sein könnte, speichert das Klinikum Ihre Bewerbungsdaten nach Ihrer Einwilligung für maximal 18 Monate in seinem Bewerberpool, damit das Klinikum auch zu einem späteren Zeitpunkt nochmals Kontakt mit Ihnen aufnehmen kann.

Sollte sich das Klinikum für eine Aufnahme Ihrer Daten in seinem Bewerberpool entschließen, werden Sie in einer gesonderten Email durch Klinikum entsprechend informiert und um Ihre Einwilligung gebeten. Ohne Ihre Einwilligung werden Ihre Daten nicht in den Bewerberpool aufgenommen.

Sie können dieser Speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Die betreffenden Daten werden dann umgehend gelöscht.

Bitte schicken Sie uns in diesen Fällen eine E-Mail unter Angabe Ihres vollständigen Namens an folgende Adresse: personalmanagement©mutterhaus.de.

Zugriff auf Ihre gespeicherten Daten haben nur die zur Besetzung von freien Stellen jeweils notwendigen Personen. Die Daten dürfen von den Mitarbeitern des Klinikums und von den Mitarbeitern des Dienstleisters nicht für andere, insbesondere eigene Zwecke genutzt werden.  Ferner  haben sich die Mitarbeiter des Klinikums und die Mitarbeiter des Dienstleisters zur Geheimhaltung verpflichtet.
Zugang zu Ihren Daten haben nur berechtigte und zur Verschwiegenheit verpflichtete Personen. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
Sie stellen sicher, dass die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten wahrheitsgemäß, richtig, eindeutig und aktuell sind.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die betreffenden Daten werden dann umgehend gelöscht.

Bitte schicken Sie uns in diesen Fällen eine E-Mail unter Angabe Ihres vollständigen Namens an folgende Adresse: personalmanagement©mutterhaus.de.

Wir weisen Sie auch auf unsere allgemeinen Datenschutzbestimmungen für unsere Webseite hin (siehe Impressum). Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen anzupassen.

Ihre Betroffenenrechte/Informationspflichten gemäß KDG


Verantwortliche Stelle
Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist die Geschäftsführung der Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH, Feldstraße 16, 54290 Trier, Telefon: 0651 947-0; Fax: 0651 947 2902; E-Mail: geschäftsführung©mutterhaus.de 

Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden:
Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses seitens des Klinikums.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten durch den Krankenhausträger
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist § 53 KDG

Widerruf erteilter Einwilligungen
Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung beruht, die Sie dem Krankenhausträger gegenüber erklärt haben, dann steht Ihnen das Recht zu, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Diese Erklärung können Sie – schriftlich / per Mail / Fax – an den Krankenhausträger bzw. die obige E-Mail-Adresse richten. Einer Angabe von Gründen bedarf es dafür nicht. Ihr Widerruf gilt allerdings erst ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie diesen aussprechen. Er hat keine Rückwirkung. Die Verarbeitung Ihrer Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt rechtmäßig.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung usw.
Ihnen stehen sog. Betroffenenrechte zu, d.h. Rechte, die Sie als im Einzelfall betroffene Person ausüben können. Diese Rechte können Sie gegenüber dem Krankenhausträger geltend machen. Sie ergeben sich aus dem KDG, welches im Klinikum gilt:

- Recht auf Auskunft,
Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten.

- Recht auf Berichtigung
Wenn Sie feststellen, dass unrichtige Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, können Sie Berichtigung verlangen. Unvollständige Daten müssen unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung vervollständigt werden.

- Recht auf Löschung,
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn bestimmte Löschgründe vorliegen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn diese zu dem Zweck, zu dem sie ursprünglich erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.

- Recht auf Widerspruch gegen unzumutbare Datenverarbeitung
Sie haben grundsätzlich ein allgemeines Widerspruchsrecht auch gegen rechtmäßige Datenverarbeitungen, die im öffentlichen Interesse liegen, in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund des berechtigten Interesses einer Stelle erfolgen.

Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen
Unabhängig davon, dass es Ihnen auch freisteht, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtlich nicht zulässig ist. Die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde kann formlos erfolgen.

Die zuständige Behörde für das Klinikum ist:

Ursula Becker-Rathmair
Diözesandatenschutzbeauftragte;
Domplatz 3, 60311 Frankfurt,
Fon: 069 800 871 8800
E-Mail:  info©bistumkdsz-ffmlimburg.de,

Datenschutzbeauftragter des Krankenhauses
Der Krankenhausträger hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Seine Kontaktdaten sind auf der Homepage des Klinikums einzusehen.