X schliessen

Suche

X schliessen

Kontaktnummern für den Notfall

Klinikum Mutterhaus Mitte

Erste Anlaufstelle für Erwachsene: 
Zentrale Aufnahme mit Leitstelle

Tel.: 0651 947-2451

Ärztliche Bereitschaftspraxis

Tel.: 116117

Erste Anlaufstelle für Kinder: Zentrale Aufnahme Kinder / Kinderambulanzen

Tel.: 0651 947-2656  oder 
        0651 947-2657

Gynäkologie/Geburtshilfe: 
24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-2638

Anonyme Spurensicherung (ASS) nach einer Sexualstraftat    

Tel. 0651 947-2632  (07:30-16:00 Uhr)
Tel. 0651 947-0        (16:00-07:30 Uhr)

HNO: 24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-0

 

Klinikum 
Mutterhaus Nord

Zentrale         
Tel.: 0651 683-0
MENU

Auf einen Blick

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern garantieren neben der Unterstützung der Kernprozesse durch zusätzliche Servicekräfte bestmögliche Versorgung.
Der Zentral-OP verfügt über 12 moderne Operationssäle ausgestattet nach dem aktuellen Stand der Technik mit hocheffizienter Klima- und neuester Medientechnik. Die modernen Patientenschleusen und speziellen Lagerungssysteme vereinfachen Behandlung und Pflege.

Ohne Technik funktioniert heute kein OP mehr

Zusätzlich verfügt der Zentral-OP über Lagerräume mit angepassten Modulsystemen und neueste Operationstische, welche frei zu allen Operationen kombinierbar sind.

Des Weiteren stehen Mikroskope, Videoturmsysteme, Durchleuchtungsgeräte, Lasersysteme und weitere technische Hilfsmittel namenhafter Hersteller und der neuesten Generation zur Verfügung. Wie in allen Abteilungen werden auch in unserem Zentral-OP ausschließlich Instrumente, Materialen und Produkte verwendet, die nach validierten Verfahren aufbereitet wurden. Kontroll- und Überprüfungsverfahren stellen hierbei die Einhaltung aller Sterilisations- und Hygienestandards zu jeder Zeit sicher.

In unseren Operationssälen finden zirka 11.000 stationäre und 2.300 ambulante Operationen pro Jahr statt.

Hoher Qualitätsstandard

Dr. med. Oliver Kunitz ist Chefarzt der Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin. Ihm obliegt die Ärztliche Leitung der OP-Koordination. Die Abteilung für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin versorgt alle operativen Disziplinen, hinzu kommen die Betreuung nicht operativer Patientinnen und Patienten bei diagnostischen und therapeutischen Eingriffen sowie der Akutschmerzdienst. Es werden alle Patienten betreut - vom Neugeborenen bis zum Erwachsenen. Alle anästhesiologischen Arbeitsplätze sind miteinander vernetzt, was unter anderem ein erweitertes Patientenmonitoring, die Möglichkeit der Einsicht in patientennahe Daten und den direkten Zugriff auf das Krankenhausinformationssystem (KIS) zulässt. Alle Arbeitsplätze weisen – im Sinne des Klinikums bestehenden Risikomanagements – einen gleich hohen Qualitätsstandard auf.