X schliessen

Suche

X schliessen

Kontaktnummern für den Notfall

Klinikum Mutterhaus Mitte

Erste Anlaufstelle für Erwachsene: 
Zentrale Aufnahme mit Leitstelle

Tel.: 0651 947-2451

Ärztliche Bereitschaftspraxis

Tel.: 116117

Erste Anlaufstelle für Kinder: Zentrale Aufnahme Kinder / Kinderambulanzen

Tel.: 0651 947-2656  oder 
        0651 947-2657

Gynäkologie/Geburtshilfe: 
24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-2638

Anonyme Spurensicherung (ASS) nach einer Sexualstraftat    

Tel. 0651 947-2632  (07:30-16:00 Uhr)
Tel. 0651 947-0        (16:00-07:30 Uhr)

HNO: 24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-0

 

Klinikum 
Mutterhaus Nord

Zentrale         
Tel.: 0651 683-0
MENU

Patienteninfos

Sicherheit als höchstes Gebot

Patientinnen und Patienten, die sich bei uns operieren lassen, erwarten Sicherheit von allen an ihrer Behandlung beteiligten Personen. Damit wir diese Sicherheit gewährleisten können, ist es selbstverständlich, ausreichende Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. So sind Transfer- und Checklisten sowie OP-Briefings fester Bestandteil unseres Risikomanagements. Die OP-Transfer-Checklisten beinhalten einige Punkte, die in einem sogenannten Doppel-Check, von der OP-Pflegerin oder dem OP-Pfleger an der Schleuse und der Pflegekraft, die den Patienten in den OP bringt, gemeinsam geprüft werden. Besonderes Augenmerk wird hier auf die Identifikationsprüfung und die unterschiedlichen Aufklärungs- und Einwilligungsformulare gelegt.

Unmittelbar vor Operationsbeginn wird ein Time-Out-Briefing durchgeführt. Dieses dient dazu, kurz vor OP-Beginn einen Informationsabgleich aller an der Operation beteiligten Personen herzustellen. Hierzu werden vom OP-Springer einige festgelegte Fragen vorgelesen. Diese werden vom Anästhesisten oder vom Operateur beantwortet. Ein wichtiger Punkt ist, neben der erneuten Identifikationsprüfung, die Überprüfung der zu operierenden Seite.